Ein weiterer Schritt konsequenter Standortpolitik der Invitel Unternehmensgruppe auch in Leipzig

Es gehört fast schon zur Routine in der Invitel GmbH – die feierliche Eröffnung neuer eigenständiger Unternehmensstandorte. Denn es ist ein wichtiger Baustein der Idee einer Invitel Unternehmensgruppenarchitektur mit dem klaren Ziel, autonome und in ihrer Größe überschaubare Einzelunternehmungen mit jeweils eigenem Profil zu prägen. So wurde dann auch gerade der bereits erfolgreich arbeitende Standort der Simon & Focken Leipzig GmbH ganz offiziell, als ein Baustein in der Invitel Unternehmensgruppe, gebührend gefeiert.

Erfolgreiches Standortentwicklung

Die sächsische Wirtschaftsmetropole Leipzig besitzt als Messe- und eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands großes Wachstumspotential und hervorragende Voraussetzungen für den nachhaltigen Aufbau eines erfolgreichen Servicecenter-Standortes. Im Oktober 2012 mit zwölf Agenten im Kretschmann´s Hof im Herzen der Stadt gestartet, arbeiten inzwischen 170 engagierte Mitarbeiter/innen an Projekten der Versicherungsbranche, der Telekommunikationsdienstleistung und des Versandhandels im In- und Outbound.

 

Bildquelle: © Rawpixel – Fotolia.com

 

Neuer Standort von Simon & Focken auf Gran Canaria eröffnet

Braunschweig/Gran Canaria, 10.04.2014    Am 24. März 2014 eröffnete die Invitel Unternehmensgruppe auf Gran Canaria den ersten spanischen Standort für Simon & Focken. Mit dem neuen Kompetenz Center für Outbound-Projekte entstehen 45 neue Arbeitsplätze.

 

Quality Made in Germany goes Spain

Für die inhabergeführte Invitel Unternehmensgruppe ist der neue Simon & Focken-Standort ein wichtiger Schritt, sich auch auf dem internationalen Markt zu positionieren. Das modern ausgestattete Kompetenz Center für Outbound-Projekte ist auf dem zentralen Business Center Maspalomas angesiedelt. Das Starterteam umfasst zunächst zwölf intensiv geschulte deutschsprachige Mitarbeiter und wird in Kürze um weitere zwanzig Kollegen/innen verstärkt. Mit dem Einsatz Deutscher und deutsch sprechender Mitarbeiter ist Simon & Focken in der Lage, in laufenden Projekten Leistungsspitzen abzufangen. Gleichzeitig ermöglicht der Standort auf Gran Canaria aber auch neue eigenständige Projekte für den spanischen Markt zu entwickeln. Ganz im Sinne des europäischen Gedankens engagiert sich die Invitel Unternehmensgruppe damit für eine engere Verzahnung der europäischen Binnenmärkte und dem Austausch von Fachwissen.

 

„Der neue Standort ermöglicht uns wertvolle Chancen im internationalen Wettbewerb“, erklärt Burkhard Rieck, Gesellschafter der Invitel Unternehmensgruppe. „Momentan fehlen in Spanien speziell ausgebildete Servicekräfte. Simon & Focken bringt die benötigten Fachkräfte und das notwendige Know-how mit, um diese Lücke zu schließen. Dadurch bietet sich uns hier ein enormes und ebenso spannendes Entwicklungspotenzial.“

 

Große Eröffnungsfeier

Zur offiziellen Eröffnung entsandte die Invitel Unternehmensgruppe mehrere Führungskräfte und Gäste aus Deutschland, um den Start des ersten internationalen Center Standortes der Unternehmensgruppe zu feiern. Zu den spanischen Gästen und Unterstützern der Ansiedlung vor Ort gehörten unter anderem Peter Schmidt, Deutscher Konsul von Las Palmas,  Francisca Luengo Orol, Arbeitsministerin der Kanarischen Regierung, sowie Mercy de la Fee, Representante de la Communidad und Isidoro López von der Sonderzone der Kanaren ZEC. Darüber hinaus gratulierten Jerónimo Falcón und Carmen Sosa von PROEXCA, die Invitel bei dem Standortprojekt förderten.

 

Standorteröffnung Simon & Focken Halle

Neuer Standort – mehr Arbeitsplätze – erfolgreiches Wachstum. Unser neues Kompetenz-Center in Halle

 

Eine gute Strategie ist der Weg zum Erfolg. Unsere Strategie, die der Invitel Unternehmensgruppe, lag in den letzten Monaten vor allem darin, die Leistungskapazitäten dynamisch weiter zu entwickeln und auszubauen. Ein Produkt dieser Bemühungen wurde gerade eingeweiht: In Halle entstand ein neuer Unternehmensstandort für die Marke Simon & Focken – ein Kompetenz-Center für Services bis zum 3. Level, das einen namhaften deutschen Telekommunikationsanbieter mit Inbound-Projekten unterstützt und schon seit dem 1.März 2014 produktiv ist.

Was bietet uns Halle als neuer Simon & Focken Standort?

Der Grund, warum wir uns für die Stadt an der Saale entschieden, lag darin, Synergien besser knüpfen und unsere Service-Qualität nachhaltig sichern zu können. Durch die Nähe zu unseren Standorten in Leipzig und Magdeburg können die aktuell 130 Mitarbeiter in Halle, die allen Altersklassen entstammen und hoch motiviert Tatendrang beweisen, gemäß der einzelnen Projekte erfolgreich aus- und weitergebildet werden. In mehreren kleinen Teams erfahren so unsere Kunden eine hervorragende Betreuung. Mit den uns in diesem Center gebotenen großzügigen Räumlichkeiten, die mit modern eingerichteten Arbeitsplätzen bestückt und modernster IT ausgestattet wurden, durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle mit Schichten auch in den Abendstunden und am Wochenende bietet Simon & Focken auch Studenten und Senioren die Möglichkeit, selbst als Quereinsteiger im Kundenservice zu agieren. Das liefert, in Zusammenhang mit unserem einzigartigen Serviceteamkonzept den idealen Nährboden für einen guten Teamzusammenhalt mit stetigem Fokus auf die Kundenbedürfnisse und -erwartungen.

Wir feiern die Eröffnung des Halle-Standortes

Um den Startschuss des Kompetenz-Centers gebührend zu geben, fand am 10. April 2014 im Center in Halle eine offizielle Eröffnungsfeier statt. Neben „internen“ Gästen wie Projektleitern von Simon & Focken und Invitel, Standortleiter von Simon & Focken, Abteilungsleiter der Bereiche IT, HR, Betriebswirtschaft, Marketing und Vertrieb sowie selbstverständlich die Geschäftsführung des Unternehmens waren auch „externe“ Gäste geladen. Wir freuten uns, unseren Auftraggeber des Telekommunikationsunternehmens zu begrüßen, ebenso wie Vertreter der Arbeitsagenturen, Presse und des Consultingunternehmens i-unit. Sie alle wurden vom Gesellschafter Burkhard Rieck persönlich begrüßt, der den interessanten Abend entsprechend einläutete. Bei gutem Essen und angenehmen Gesprächen konnten unsere Gäste unseren neuen „Hallenser“ genauer unter die Lupe nehmen, an einer Führung durch die Simon & Focken –Räumlichkeiten wahrnehmen und sich über das Projekt und allgemeine Fragen der Branche austauschen. Ein rundum gelungener und toller Abend!

Wir bedanken uns bei allen daran Beteiligten, Engagierten und Interessierten und wünschen unseren Mitarbeitern des neuen Kompetenz-Centers in Halle viel Erfolg und gutes Gelingen!

Über Uns

Die Invitel Unternehmensgruppe ist einer der führenden Anbieter für Prozess-Services in Deutschland. 15 Unternehmen in 3 Marken unter dem Dach der Invitel Unternehmensgruppe setzen je nach Aufgabenstellung individuelle Projekte für Unternehmenskunden im Netzwerk um.

Blog

Onlinebewerbung

Bewirb dich einfach und schnell über unser Bewerberportal auf eine von dir ausgewählte Position in unserem Unternehmen. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

bewerben

Call Back

Verwenden Sie unseren kostenlosen Call Back Service für ein persönliches Gespräch mit uns und wir rufen Sie zurück.