Der Trainer – Wissensmultiplikator, Mentor, Mediator

Mit dem Wandel des 21. Jahrhunderts und dem Sprung in das Multimediazeitalter gehen viele Anpassungen von Stellenbeschreibungen und Tätigkeitsfeldern einher. Ein Wandel, der auch in der Call Center Branche und in der Invitel Unternehmensgruppe nicht zu stoppen ist. Der Trainer mit Overhead-Folien und einem hundertseitigen Skript, welches stupide abgearbeitet wird, ist kaum noch zu finden. Im Gegenteil: der moderne Trainer ist Multiplikator des Unternehmensleitbildes. Er stellt das Unternehmensleitbild mit „KOMMUNIKATION VON MENSCH ZU MENSCH“ und der Unternehmensethik in Bezug auf Offenheit, Ehrlichkeit und Menschlichkeit dar. Er repräsentiert die Unternehmensgruppe sowohl nach außen für externe Auftraggeber als auch unternehmensintern bei Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter. Hierbei stellt sich jeder Trainer den verschiedensten Anforderungen der Auftraggeber. Ob es nun auf Invitel Seiten der Bereich der deutschen Energieversorger ist oder auf Seiten von Simon&Focken die Telekommunikationsbranche, Banken, Versicherungen und Handel ist, der Trainer bleibt das Leitbild und die Speerspitze der gesamten Unternehmensgruppe.

Sinn für Empathie

Neben persönlicher Fach- und Methodenkompetenz müssen Trainer ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitbringen und sich flexibel den jeweiligen Anforderungen und Teilnehmern anpassen. Verschiedene Standorte in den unterschiedlichsten Regionen und Städten lassen auch die unterschiedlichsten Mentalitäten aufkommen. Die Trainer sind nicht mehr nur national, sondern auch international für die Unternehmensgruppe unterwegs. Sei es nun Braunschweig, Leipzig, Magdeburg oder Gran Canaria, jeder Mitarbeiter wird individuell betrachtet und der Trainer stellt sich auf den Menschen hinter dem Mitarbeiter ein.

Interne Trainer und Trainingsabteilungen haben den Fokus auf das Alltagsgeschäft und die Schulung der eigenen Mitarbeiter. Die Trainer sind keine Einzelkämpfer, sondern sehen sich als Bezugsperson und vollwertiges Teammitglied. Ziel ist es, Vertrauen zu schaffen, die persönliche Autorität zu festigen und die jeweiligen Teams und Teilnehmer zu den geforderten Ergebnissen zu leiten, gemeinsam Erfolge zu feiern und Unterstützung zu geben.  Dabei hat Teamwork eine hohe Priorität: Die Unternehmensgruppe als modernes Unternehmen ist bestrebt, Mitarbeiter zu Selbstvertrauen und Eigeninitiative zu motivieren. Der Mitarbeiter soll sich nicht nur selbst weiterentwickeln, er soll gemeinsam mit dem Unternehmen ein Teil zum Ganzen beitragen können.

Aufgabe des Trainers ist es häufig, die bisherigen Herangehensweisen der Teilnehmer zu identifizieren, sie zu neuen Sichtweisen zu ermutigen und individuelle Potentiale zu fördern. Hierbei wird immer auf ein höchstes Maß an Qualität in der Bearbeitung für alle Auftraggeber der Unternehmensgruppe geachtet. Für ein erfolgreiches Training muss der Trainer bereits in den ersten Minuten in der Lage sein, die Stärken und Schwächen der teilnehmenden Mitarbeiter und Teams zu analysieren.

Diese Identifikation erleichtert das weitere Vorgehen. Ziel ist es immer, die persönliche und fachliche Weiterentwicklung aller Mitarbeiter zu fördern, Ziele festzulegen und diese gemeinsam zu erreichen. Der Trainer gibt als Dozent einen inhaltlichen Einstieg, leitet als Mediator den gruppendynamischen Prozess und bringt als Mentor das Team zum definierten Ziel. Dies geschieht auf menschliche und auch auf lustige Art und Weise. Wer sich mit dem Unternehmen identifiziert, Spaß bei der Arbeit und beim Lernen hat, der wird auch Erfolg haben.

Brainstorming, Ideenaustausch und die gemeinsame Beratung stärken sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen, zeigen erlernte Fähigkeiten auf und ermöglichen eine stetige Weiterentwicklung jedes Einzelnen. Die Trainer und Trainingsabteilungen erkennen dabei Potentiale, arbeiten vorzeitig zielgerichtet neue Themen aus und verbreiten entsprechende Erkenntnisse in der gesamten Unternehmensgruppe. Besonders in personenbezogenen Schulungen sind realistische Bedingungen entscheidend: Können Teilnehmer Parallelen zum täglichen Arbeitsablauf erkennen, findet eine gemeinschaftliche (Weiter-)Entwicklung auf Augenhöhe statt. Mit Mut zu Neuem werden Herausforderungen offen angegangen, Alternativen identifiziert und Lösungen im Team entwickelt.

Ist ein Trainer für externe Auftraggeber tätig, sind sowohl Fingerspitzengefühl als auch ein konsequentes Auftreten notwendig. Mit Ansprechpartnern auf verschiedensten hierarchischen Unternehmensebenen stehen hier die eigenen Kommunikationsfähigkeiten im Vordergrund. In externen Trainings geht es darum, den Wünschen und Vorstellungen unserer Auftraggeber zu entsprechen und gemeinsam sowohl den Teilnehmer als auch das Unternehmen zu stärken.

Ob unternehmensintern oder -extern, es gibt stets eine Konstante: Der Trainer – als Wissensmultiplikator, Mentor und Mediator.

 

Bildquelle: © Picture-Factory – Fotolia.com

 

 

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Communica

Seit 2002 arbeitet Invitel mit Herrn Broemel und seinem Team zusammen. Wir erfahren hier seit über 10 Jahren Unterstützung bei Trainings & Coachings für Agenten, bei der Führungskräfteentwicklung und der Ausbildung und Weiterentwicklung unseres Trainerteams. Diese wichtige und sehr geschätzte Zusammenarbeit hat sich bis in die zweite Säule der Invitel Unternehmensgrupe, Simon&Focken, ausgeweitet. Auch hier arbeiten wir mit dem Communica Team eng zusammen, um unsere Mitarbeiter bestmöglich ausgebildet zu wissen. 

Auch unser Gesellschafter Herr Rieck ist ein großer Befürworter und Unterstützer dieser Zusammenarbeit:

„Sowohl in der Führungskräfteentwicklung als auch im Training der Agenten haben wir Herrn Broemel als integren Trainer zu schätzen gelernt, der mit Einfühlungsvermögen für Personen und Situationen unsere Mitarbeiter dauerhaft nach vorn gebracht hat. Treffend in der Analyse, mit individueller Vorgehensweise ist Herr Broemel ein Gewinn für unser Unternehmen.“ Burkhard Rieck, Gesellschafter Invitel Unternehmensgruppe.

Im Interview mit Herrn Andreas Broemel erfahren Sie was sich hinter Communica und der spannenden Zusammenarbeit verbirgt.  

Interview mit Andreas Broemel

 

  1.  Herr Broemel, erzählen Sie uns doch bitte erst einmal was sich hinter Communica verbirgt?

Gerne. Wir bei Communica sind ein Team von insgesamt 10 Trainern und sind eine wertvolle und inspirierende Mischung aus Psychologen, Soziologen und Wirtschaftswissenschaftlern. Jeder von uns hat vor seinem Trainerleben mehrjährige Praxiserfahrung in unterschiedlichen Positionen gesammelt; wir halten das für sehr wichtig, denn uns liegt bei allem, was wir für unsere Kunden tun, die Praxisnähe sehr am Herzen. Die Teilnehmer sollen das, was sie bei uns lernen, schnell und direkt bei ihrer Arbeit anwenden können.

Die Communica Kunden kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen wie z.B. dem Tourismus, der Energieversorgung, der Versicherungsbranche und natürlich der Call Center Industrie – hier ist die Brücke zur Invitel Unternehmensgruppe mit den beiden Firmen Invitel sowie Simon & Focken.

 

  1.  Wie genau kann sich der Leser die Zusammenarbeit von Invitel bzw. Simon&Focken mit Communica vorstellen. Wo genau unterstützen Sie? Es wird ja auf verschiedenen Ebenen unterstützt.

In 2013 und auch in 2014 unterstützen wir vornehmlich Ihre Projektleiter, Ihre Teamleiter und Ihr Trainerteam.

Gemeinsam mit Herrn Rieck (Gesellschafter Invitel Unternehmensgruppe) und Frau Redlin (Leiterin Trainingsabteilung (Invitel Unternehmesngruppe) sowie weiteren Entscheidern der Invitel Unternehmensgruppe planen wir alle Trainings und Coachings sehr sorgfältig, damit unsere Angebote sich gut in alles einfügen können, was Sie selbst und intern an Trainingsmaßnahmen abdecken. So passt der „Schlüssel ins Schloss“ und die Tür zu Ihrem Erfolg kann sich leicht öffnen.

Wir sind seit über 10 Jahren für Sie aktiv und genießen die partnerschaftliche, respektvolle und vor allen Dingen menschliche Zusammenarbeit mit Ihnen sehr. Als Rückmeldung meiner Trainer höre ich durchgängig, dass sie sehr gerne für Sie im Einsatz sind und neben der inhaltlichen, zielgerichteten Arbeitsweise auch viel Spaß haben – diese Mischung, bei der „Leistung und Lust“ quasi Zwillinge sind, mögen wir bei Communica sehr und genießen sie.

 

  1. Was verbirgt sich hinter dem Tailor Prinzip? Haben Sie dieses auch bei uns angewandt?

Ja, auch bei Invitel arbeiten wir durchgängig nach dem Tailor Prinzip.

Tailor heißt ja „Schneider“ und genauso wie ein Schneider Ihre Armlänge misst, wenn Sie sich eine Bluse oder ein Hemd schneidern lassen wollen, so messen wir vor jedem Training den Kompetenzstandort der Teilnehmer u.a. mit Vorab-Fragebögen und konzipieren danach das Training „maßgeschneidert“, damit alles gut passt!

Somit stellen wir sicher, dass Ihre Mitarbeiter die Inhalte des Trainings schnell und leicht im Alltag anwenden können.

 

  1. Für unserer hausinternen Trainer bieten Sie ja ‚Train-the-Trainer‘ an. Wie kann man sich das denn vorstellen?

Ihren Trainern kommt ja eine sehr wichtige Rolle zu, denn sie sind dafür verantwortlich, dass Ihre Mitarbeiter über das richtige Know-How verfügen, um professionell handeln zu können.

Damit sie ihre Trainings methodisch-didaktisch zielorientiert und interessant halten, unterstützen wir sie in Form von individuellen Trainerweiterbildungen.

Hierbei lernen Ihre Trainer, Trainingskonzepte mit gehirngerechtem Lernen zu erstellen und durchzuführen, erhalten Feedback zu ihrem eigenen Trainerverhalten und können sich so in ihrer Trainerpersönlichkeit und Professionalität weiterentwickeln.

 

Lieben Dank für das Interview Herr Broemel. Wir freuen uns schon auf die nächsten Trainingsrunden mit Ihnen und ihren Kollegen. 😉

Alle weiteren Informationen zu Communica finden Sie hier: Website Communica

 

Bildquelle: © pressmaster – Fotolia.com

Über Uns

Die Invitel Unternehmensgruppe ist einer der führenden Anbieter für Prozess-Services in Deutschland. 15 Unternehmen in 3 Marken unter dem Dach der Invitel Unternehmensgruppe setzen je nach Aufgabenstellung individuelle Projekte für Unternehmenskunden im Netzwerk um.

Blog

header_jule
header-qm2
header_pm_gc
header-neu
header_bw
header_vertrieb
header_neu
simonfockenbremen-027-von-43-001
header_bw

Onlinebewerbung

Bewirb dich einfach und schnell über unser Bewerberportal auf eine von dir ausgewählte Position in unserem Unternehmen. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

bewerben

Call Back

Verwenden Sie unseren kostenlosen Call Back Service für ein persönliches Gespräch mit uns und wir rufen Sie zurück.

Hauptmenu