Bald 100 Tage im Amt: Betriebsratsgründung bei Simon & Focken GmbH

Elf Betriebsratsmitglieder wurden nach „Startschwierigkeiten“ gewählt!

Am 30. Juli wählten die zahlreichen Beschäftigten bei der Simon & Focken GmbH erstmalig in ihrer 20-jährigen Firmengeschichte einen engagierten Betriebsrat. Aus den fünf zur Wahl stehenden Listen mit insgesamt über 40 Kandidaten erhielten elf potenzielle Mandatsträger von den 286 Wählern (57,1 Prozent der Stimmberechtigten) das Votum auf Zeit.

Simon&Focken Betriebsratgründung

Auf der konstituierenden Sitzung am 18. August wählte das elfköpfige Gremium unsere Kollegin Julia Menzel zur Betriebsratsvorsitzenden mit ihren beiden Stellvertretern Annett Zelle und Norbert Rosin. Weitere Mitglieder arbeiten im Betriebsrat mit: die beiden ehemaligen Mitarbeitervertreter Herbert Ganz und Jürgen Gerlach. Mit dabei sind ebenfalls Christina Bertram-Trelewsky, Thorsten Flohé, Udo Kowallik, Sven Cichocki, Petra Plädderich-Riedel und Karsten Weber.

Seit der Konstituierung arbeiten die Mitglieder des Betriebsrates emsig und konstruktiv, um die zahlreichen Anfragen aus den jeweiligen Abteilungen und Projekten umzusetzen.

Die Gesrpäche beginnen!

Einhellig stellen die Betriebsratsmitglieder in den ersten 100 Tagen fest, dass der verantwortlichen Standortleiterin Frau Marianne Flammer eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit sehr am Herzen liegt. Es fanden bereits auch Gespräche mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Herrn Burkhard Rieck und dem Geschäftsführer Herrn Sönke Lorenzen statt.

Die elf Betriebsratsmitglieder mit der Vorsitzenden Julia Menzel und ihre beiden Stellvertreter Annett Zelle und Norbert Rosin freuen sich sehr, sich während ihrer vierjährigen Amtsperiode für die Interessen der Mitarbeiter bei der Simon & Focken GmbH stark zu machen und einzusetzen.

Die Arbeit wurde aufgenommen

Auch die Geschäftsführung von Simon & Focken GmbH ist froh, dass die Verwerfungen im Vorfeld der Wahlen beendet sind und der Betriebsrat seine Arbeit aufgenommen hat.

Grundsätzlich ist die Geschäftsführung der Überzeugung, dass der Betriebsrat durchaus vorteilhaft wirken kann, sofern eine konstruktive Zusammenarbeit gemäß dem Betriebsverfassungsgesetz zum Wohle der Mitarbeiter und des Unternehmens erfolgt.

Nach den ersten 100 Tagen stellen wir auch aus der Geschäftsführung heraus fest, dass der Betriebsrat ruhig und unaufgeregt arbeitet und dass Lösungen gefunden werden.

Im Sinne unserer Mitarbeiter, unserer Führungskräfte der Betriebsräte und auch der Geschäftsführung bauen wir darauf, dass die konstruktive Zusammenarbeit weiter verstärkt wird.

Über Uns

Die Invitel Unternehmensgruppe ist einer der führenden Anbieter für Prozess-Services in Deutschland. 15 Unternehmen in 3 Marken unter dem Dach der Invitel Unternehmensgruppe setzen je nach Aufgabenstellung individuelle Projekte für Unternehmenskunden im Netzwerk um.

Blog

braunschweig-8570-001
header
header
header_jule
header-qm2
header_pm_gc
header-neu
header_bw
header_vertrieb

Onlinebewerbung

Bewirb dich einfach und schnell über unser Bewerberportal auf eine von dir ausgewählte Position in unserem Unternehmen. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

bewerben

Call Back

Verwenden Sie unseren kostenlosen Call Back Service für ein persönliches Gespräch mit uns und wir rufen Sie zurück.

Hauptmenu