Sales-Orientierung – Ein Wegweiser in die Zukunft

Die Welt der Service-Dienstleister befindet sich seit einiger Zeit im Wandel. Mit dem Anbruch des digitalen Zeitalters ergeben sich auch für die Dienstleistungsbranche neue Herausforderungen und Themenschwerpunkte, während andere Kernkompetenzen immer weniger gefragt sind. Insbesondere der klassische Call ist betroffen und verliert an Bedeutung. Kunden greifen verstärkt auf Self-Service-Lösungen und Social-Media-Alternativen zurück. Der Call als reine Beratungsdienstleistung ist daher gegenüber der digitalen Konkurrenz allein nicht mehr überlebensfähig. Die Branche strebt nach Lösungskonzepten, den Call als solchen zu reanimieren und ihm seine Bedeutung zurückzugeben. Unsere neue Herangehensweise ist es nun, den Sales-Anteil während des Gespräches zu erhöhen, denn wenngleich Self-Services unter Umständen preisgünstiger für Auftraggeber sein können, generieren diese jedoch keinen Absatz. War es früher in den meisten Fällen nur eine Art Zubrot zur eigentlichen Arbeit, der Beratung, rückt das Thema Sales jetzt immer stärker in den Fokus und wird für uns ein fester Bestandteil des täglichen Geschäfts. Jeder Kontakt muss künftig als Sales-Kontakt erschlossen, jeder Anruf auch für Absatz zum Vorteil des Kunden genutzt werden. Dieser Entwicklung müssen wir uns stellen und unsere Mitarbeiter vertrieblich ausbilden.

Die Geschäftsführung hat dTraining bei Marc Galaliesen Trend frühzeitig erkannt und das Thema Sales zu einer neuen Hauptstrategie der Unternehmensgruppe erhoben. Ziel ist es, in diesem Bereich in spätestens drei Jahren gegenüber unseren Wettbewerbern Benchmarkführer zu werden und uns als Marktführer im Bereich Sales zu positionieren. Drei Jahre sind nicht viel Zeit, um die unternehmerische Ausrichtung neu einzustellen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen mit einem der besten Verkaufstrainer Europas zusammenzuarbeiten, Herrn Marc M. Galal. Für die verbleibenden acht Wochen des Jahres hat die Invitel Unternehmensgruppe drei Termine für Vertriebsschulungen organisiert. Dazu sind alle Führungskräfte, Projektleiter und Teamleiter, unsere Trainer und Sales-Inbound-Manager eingeladen. In einem dreitägigen Workshop wird Herr Galal den Teilnehmern die Grundsätze der Verkaufsrhetorik und die Macht der Überzeugung näher bringen. Neben den verschiedenen Überzeugungstechniken soll dabei auch die Motivation der Anwesenden für den Verkauf geweckt werden, sodass eine Vertriebsbegeisterung entzündet werden kann.

Die Idee und klare Zielsetzung ist es, dass die genannten Teilnehmergruppen im Anschluss an diese Veranstaltung ihr Wissen ins Team tragen. So versuchen wir auf lange Sicht alle Mitarbeiter zu Sales-Experten zu entwickeln, um unserer Zielsetzung einen Schritt näher zu kommen. Parallel dazu nehmen zwei Trainer an einem intensiveren 21-tägigen Trainingslager zum Erlernen der überzeugendsten Verkaufsstrategien teil. Auch der Trainingsbereich stellt sich damit für die Zukunft auf. Interne Schulungen werden künftig auch stets Sales-Bestandteile aufweisen. Jeder Mitarbeiter muss dabei nicht nur wissen, wie er etwas verkaufen kann, sondern auch das Selbstvertrauen besitzen, dies tatsächlich auch zu tun. Beide Aspekte sollen in unseren Schulungen gelehrt werden, um für Neueinsteigern eine optimale Arbeitsgrundlage zu schaffen.

Ein weiterer Baustein für eine bessere Sales-Orientierung besteht in der Einführung einer interaktiven Lernsoftware. Diese soll künftig von jedem Mitarbeiter zum Auffrischen seiner Skills genutzt werden können. Aber nicht nur Fachwissen soll auf dieser Plattform regelmäßig abgefragt werden, insbesondere die sogenannten Soft Skills müssen konstant trainiert werden. Dazu gehört auch das Training für den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen am Telefon. Mittels Bildern, Ton- und Textabschnitten können unsere Mitarbeiter künftig spielerisch lernen, wie sie das Thema Sales am besten beim Kunden ansprechen und mit Einwänden erfolgreich umgehen können. Sie lernen den unentschlossenen Kunden vom nicht interessierten Kunden zu unterscheiden und entwickeln ein Gefühl für die Bedürfnisse des Gesprächspartners.

All diese Maßnahmen werden bei uns in den kommenden Wochen und Monaten umgesetzt. Weitere Schritte werden folgen, um die Marktführerschaft im Bereich Sales in drei Jahren übernehmen zu können. Wir als Invitel Unternehmensgruppe arbeiten intensiv zusammen, um den klassischen Call nicht zu Grabe tragen zu müssen und richten uns sales-orientiert aus – damit ebnen wir schon heute unseren Weg in die digitalisierte Welt von morgen.

/ Anne Krüger, Assistentin des geschäftsführenden Gesellschafters

Über Uns

Die Invitel Unternehmensgruppe ist einer der führenden Anbieter für Prozess-Services in Deutschland. 15 Unternehmen in 3 Marken unter dem Dach der Invitel Unternehmensgruppe setzen je nach Aufgabenstellung individuelle Projekte für Unternehmenskunden im Netzwerk um.

Blog

Onlinebewerbung

Bewirb dich einfach und schnell über unser Bewerberportal auf eine von dir ausgewählte Position in unserem Unternehmen. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

bewerben

Call Back

Verwenden Sie unseren kostenlosen Call Back Service für ein persönliches Gespräch mit uns und wir rufen Sie zurück.