Zusammenhalt ist wichtig – vor allem in Zeiten des Wachstums

Seit Mai letzten Jahres hat Simon & Focken in mühsamer Arbeit ein erfolgreiches Unternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern in Magdeburg aufgebaut. Alle Mitarbeiter haben sich engagiert und können nun stolz auf die bereits erreichten Erfolge sein.

Auch die Auftraggeber im Telekommunikationsbereich sehen den Erfolg des Unternehmens und haben dementsprechend ihr Auftragsvolumen erhöht. Daher ist es für das Unternehmen Simon & Focken nun von noch höherer Bedeutung, Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen.

Nun ist es leider so, dass ortsansässige Konkurrenz in Magdeburg versucht, Mitarbeiter von Simon & Focken abzuwerben. Sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter in den Teams haben Anfragen der Konkurrenz erhalten, die sie jedoch loyal abwehrten. An dieser Stelle bedankt sich das Unternehmen für die Loyalität und Überzeugung für Simon & Focken.

Die angesprochene ortsansässige Konkurrenz lockt die Mitarbeiter mit mehr Gehalt und dem Mindestlohn, der momentan bei Simon & Focken leider noch nicht möglich ist. Doch wir sind auf dem Weg dorthin und  ab dem 1.1.2015 wird auch bei Simon & Focken der Mindestlohn eingeführt und der Konkurrenz fehlt ihr Lockmittel. Somit bittet das Unternehmen die Mitarbeiter um ein wenig Geduld und Verständnis, bis im Januar mehr Geld gezahlt werden kann. Aber wir bieten noch mehr!

Das bietet Simon & Focken:

Unbefristete Arbeitsverträge, die den Mitarbeiten langfristig Sicherheit bieten,  intensive Beratungsgespräche zur betrieblichen Altersvorsorge und eine finanzielle Unterstützung hierbei und kleine Teams mit maximal 20 Mitarbeitern – somit geht niemand in der Masse unter.

Es ist wichtig, dass das Unternehmen weiterhin Mitarbeiter gewinnt, um nach Vertragsstunden arbeiten und von der Überplanung absehen zu können. Es ist wichtig, dass die bestehenden Mitarbeiter –seien es Führungskräfte oder Teammitarbeiter – loyal zusammen halten, damit die Überplanung bald Vergangenheit ist.

Bis 31.August 2014 möchte Simon & Focken insgesamt 120 neue Mitarbeiter in Magdeburg, Halle, Leipzig und Braunschweig einsetzen, damit das Unternehmen dann aufgestellt ist und nach Vertragsstunden geplant und eingesetzt werden kann.

 

Bildquelle: © contrastwerkstatt – Fotolia.com

Tags:

Verwandte Beiträge